Sektion Schilddrüse

Ziele und Aufgaben

Die Sektion Schilddrüse der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie hat das Ziel, die verschiedenen Fachdisziplinen, welche sich mit Pathophysiologie, Biochemie, Morphologie und Klinik der Schilddrüse befassen, zusammenzuführen. Dabei sollen vorrangig interdisziplinäre Projekte mit klinischen Fragestellungen angestoßen und koordiniert und auch die Zusammenarbeit mit an der Schilddrüse interessierten Disziplinen und Arbeitskreisen außerhalb der Gesellschaft auf nationaler und internationaler Ebene angestrebt werden.

Die Sektion gibt sich folgende Geschäftsordnung:

1. Die Sektion versteht ihre Arbeit ausschließlich im Rahmen der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie. Die Sektion unterhält keinen eigenen Geschäftsbetrieb und erhebt keine Beiträge.

2. Die Sektion führt keinen eigenen Briefkopf. Ihr Sprecher führt den Briefkopf: Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie, Sprecher der Sektion Schilddrüse.

3. Mitglied der Sektion können Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie werden, die aktiv wissenschaftlich auf dem Gebiet der Schilddrüse arbeiten und durch langjährige praktische Tätigkeit auf dem Gebiet der Schilddrüse anerkannt sind. Über die Aufnahme entscheiden Sprecher und Beirat.

4. Die Sektion wählt mit der Mehrheit der Stimmen einen Sprecher, der zugleich Kontaktperson zum Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie und dieser für die Arbeit der Sektion verantwortlich ist. Er wird durch einen Beirat aus den Mitgliedern der Sektion unterstützt, in dem Mitglieder aus Morphologie, Grundlagenforschung, Pädiatrie, Innere Medizin, Chirurgie und Nuklearmedizin vertreten sein sollen. Sprecher und Beirat werden für die Zeit von drei Jahren gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich.

5. Die Sektion unterrichtet den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie zum Jahresende über Ihre Arbeit im auslaufenden Jahr, die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie auf deren Mitgliederversammlung oder in den Informationen der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie. Über die Initiativen der Sektion (Konferenzen, Publikationen, Empfehlungen, Kontakte und andere Initiativen) besteht Informationspflicht gegenüber der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie.

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie, welche aktiv und hauptsächlich auf dem Gebiet der Schilddrüse wissenschaftlich tätig sind und sich für die Sektion Schilddrüse interessieren, können sich unter Beifügung eines Schriftenverzeichnisses formlos beim Sprecher um die Mitgliedschaft in der Sektion bewerben.

Geschichte der Sektion

Zusammengestellt von Prof. Dr. Rainer Hehrmann

Sprecher:
Prof. Dr. Markus Luster, Marburg
Beirat:
PD Dr. Joachim Feldkamp, Bielefeld
Prof. Dr. Dr. Dagmar Führer, Essen
Prof. Dr. Heiko Krude, Berlin
Prof. Dr. Thomas Musholt, Mainz
Prof. Dr. Matthias Schott, Düsseldorf
Prof. Dr. Christine Spitzweg, München